Toperczer - Treutler (Der Adel der Habsburgermonarchie)

Zugriffe: 380

Namens-Index aus "Der Adel der Habsburgermonarchie im 19. und 20. Jahrhundert".

Zum besseren Verständnis

Warum werden nur Namen gelistet? Warum gibt es keine weiterführenden Links?
Die angeführte Liste gehört zum Namensindex des Buches von Georg Freiherr von Frölichsthal - "Der Adel der Habsburgermonarchie im 19. und 20. Jahrhundert", Index zu seinen Genealogien, Degener-Verlag, 2008, 362 Seiten. Beschreibung der Buchinhalte hier.

T

 

Toperczer

Topler

Topolnicki (W. Sas)

Toppo, di

Tordai de Csapó

Tordai de Somogyom

Tordek de Brestovica

Torelli (T. Minadois)

Torkos

Torkos de Ocsa

Torma

Torma de Csicsó-Keresztúr

Tormássy

Tormásy (alias Hegedüs)

Tormay de Nádudvar

Tornallyay de Tornallya

Tornello v. Stramare

Tornieri

Tornyay-Schossberger de Tornya (alias Schossberger de T.)

Tornyos

Toroczkay de Szent-György

Toronyi

Torre (1664)

Torre, del (Cividale; Adelsanerkennung 11.3.1820)

Torre, dalla (Verona; Grafenstandsanerkennung 19.11.1820)

Torre, dalla (Feltre; Adelsanerkennung 1821)

Torre (welche?)

Torre Cortesi

Torre e Tasso, della

Torre v. Thurnberg (und Sternhof), Dalla

Torre (e Valsássina)

Torresani v. Lanzenfeld (und Camponero bzw. Brionberg)

Torre (welche?)

Torri

Torri v. Dornstein

Torry

Torso, del

Torvei

Toscani

Toscano del Banner (wohl nicht adelig)

Tosi v. Montegrado

Toskana

Toso, dal

Tost de Bányavölgy

Tószeghy de Tószeg (alias Freund de T.)

Tótfalusy

Tóth

Tóth (alias Bathó)

Tóth (alias Czere)

Tóth (alias Kottya)

Tóth (alias Pinkóczy)

Tóth (alias Szántai)

Tóth (alias Szigethy)

Tóth de Alsó- et Felső-Rajk

Tóth Asztalos (alias Szathmári)

Tóth de Barátos

Tóth de Csáford

Tóth de Fejér-Gyarmat

Tóth de Felseő-Szopor

Tóth de Hernád-Kércs

Tóth-Kádár de Sáros-Berkész

Tóth de Kapuvár

Tóth de Kis-Kér

Tóth-Mikolay

Tóth de Nagy-Ág

Tóth de Nagy-Kér

Tóth de Nemes-Csögle

Tóth de Nyitra

Tóth (Totth) de Simaháza

Tóth de Soók

Tóth de Sóváradgya

Tóth de Székely

Tóth de Szoboszló

Tóth de Tőre

Tóth de Vértes

Tóth de Zetus (alias Horváth de Z. alias Krapchych)

Tóthfaludy

Tóthfalusy

Tóthlipcsey v. Eibenforst

Tóthvárady-Asbóth

Totth

Tótth de Csáford

Totto, de(l)

Tour en Voivre, de la

Toussaint (1729)

Toussaint (1837)

Toussaint (1879)

Towarnicki (ohne Wappenangabe)

Tracagni

Trach v. Bürkau

Traeger v. Rhonhof

Tragner

Traiber v. Löwenschwerdt (alias Vasváry)

Traisenthal

Traitteur

Trajtler de Szügy

Tramin

Trampus v. Monte Meata

Trangos (alias Mattos)

Trapp

Trapp v. Matsch

Traßt

Tratter

Trattner de Petróza

Trattner(n)

Traun

Traun, v. der

Traun

Traunstein

Traunsteiner v. Traunhorst

Trausch v. Trauschenfels

Trauttenberg

Trauttmansdorff

Traux (de Wardin), de

Travers v./zu Ortenstein

Traversi

Traverso

Trawniczek (-Uchatius)

Trazegnies

Treberer v. Trebesburg

Trebersburg (früher Schnekel bzw. Schneckel v. Trebersburg)

Treberspurg

Trecchi

Treiber

Trembecki (v. Łapszow; ohne Wappenangabe)

Trembiński (v. Biberstein; W. Rogala)

Trenck, v. der

Trenkenwald

Trenkwald

Trentinaglia v. Telvenburg

Trentini

Trentini v. Wolgersfeld

Trento

Treter (de Lubomierz; W. Szreniawa)

Tretti

Treuenfeld (welche?)

Treusch v. Buttlar-Brandenfels (legitmierte Linie von Buttlar)

Treutler v. Traubenberg (W. Winna Góra)

Quelle

FRÖLICHSTHAL, Georg Freiherr von - "Der Adel der Habsburgermonarchie im 19. und 20. Jahrhundert", Index zu seinen Genealogien, Degener-Verlag, 2008, 362 Seiten.
  • zu den Beiträgen ...

    Beiträge

    Artikel und Beiträge zu diversen Adelsthemen.

  • zu den Beiträgen ...

    Heraldik

    Wappenbücher und Wappenschlüssel.

  • zur Literatur

    Militär

    Militärschematismen, Serie - k. u. k. Offiziere stellen sich vor.

  • zu den Texten ...

    Adelsrecht

    Online-Sammlung adelsrechtlicher Texte.

  • zur Literatur

    Ritterorden

    Statuten und Träger der k. u. k. Ritterorden.

Adel entsteht und besteht durch Opfer, durch Mut und durch ein klares Wissen um das, was man selbst und anderen schuldig ist, durch die selbstverständliche Forderung der Achtung, die einem zukommt, wie durch ein ebenso selbstverständliches Wahren der Achtung nach oben wie nach unten. Es geht auf der ganzen Linie um das Wiederfinden verschütteter Qualitätserlebnisse, um eine Ordnung auf Grund von Qualität.

Aus: "Widerstand und Erhebung"- Briefe und Aufzeichnungen aus der Haft, Kaiser Verlag, München 1952.  Dr. theol. Dietrich Bonhoeffer, Privatdozent für evangelische Theologie in Berlin,  geb. Breslau 4.2.1906,  ermordet im Lager Flossenbürg 9.4.1945, war der Sohn des Geheimen Medizinal-Rates und Professors der Psychiatrie in Berlin Dr. Karl Bonhoeffer und der Paula v. Hase.

Login

Sie möchten Ihre Nachforschungen in einem online Fachjournal publizieren?

Das Collegium rerum Nobilium Austriae beschäftigt sich mit der Herkunft, den Standeserhöhungen, der Heraldik und der Genealogie Alt-Österreichischer Adelsfamilien und ist Ihnen gerne beim Veröffentlichen Ihrer Nachforschungen behilflich.

Login