Treves - Tzwetler (Der Adel der Habsburgermonarchie)

Zugriffe: 221

Namens-Index aus "Der Adel der Habsburgermonarchie im 19. und 20. Jahrhundert".

Zum besseren Verständnis

Warum werden nur Namen gelistet? Warum gibt es keine weiterführenden Links?
Die angeführte Liste gehört zum Namensindex des Buches von Georg Freiherr von Frölichsthal - "Der Adel der Habsburgermonarchie im 19. und 20. Jahrhundert", Index zu seinen Genealogien, Degener-Verlag, 2008, 362 Seiten. Beschreibung der Buchinhalte hier.

T

 

Treves v. Bonfili

Treville-Combalzonne

Trevisan (Padua; Adelsanerkennungen 14.5.1818, 23.3.1819 und 4.7.1819)

Trevisan (Padua; Adelsanerkennungen 2.9. und 26.12.1818)

Trevisan (Padua; welche?)

Trevisan (Venedig; Adelsanerkennungen 8.10.1818, 28.12.1818 und 28.6.1819)

Trexler v. Lindenau

Trezza di Musella

Triangi v. Latsch und Madernburg

Trigari

Triller v. Trillegg

Trinks

Trips

Trissino (T. Vello d’oro)

Trivellini

Trivulzi

Trivulzio

Trmal v. Taussicz (Tauschitz)

Trnka

Trnkóczy

Trnkóczy de Zászkal

Trnski

Trobe, La

Trócsányi

Tröscher (alias Prezinszky)

Troilo

Troilo v. Troiburg, Roveredo und Iscia

Trojan v. Bylanfeld

Trojanowski (W. Szeliga)

Troll (-Obergfell)

Trombetti

Trompler

Tron

Trooch v. Goëss

Trop v. Sudorf

Trosczyicki

Troskow

Trost v. Wehrfort

Trott (zu Solz)

Trotti (T. Bentivoglio)

Trotzky

Troyer (v. Ansheim; v. Aufkirchen und Thurn; v. Baumgarten; v. Gießbach und Strasfried)

Troykó de Cserfő

Trsztyenszky

Trubetzkoy

Truchseß v. Waldburg

Trummer v. Labitschburg

Trunckh v. Guttenberg

Truskolaski (v. Truskolasy; W. Korwin)

Truszkowski (ohne Wappenangabe)

Trux de Rónaszék

Truzettel v. Wiesenfeld

Trzasko-Durski (W. Trzaska)

Trzciński (v. Prandota; W. Rawicz)

Trzciński (W. Ślepowron)

Trzebi(e)ński (W. Szreniawa)

Trzebiński (v. Trzebinia und Szylchra; W. Abdank)

Trzecieski (v. Trzecież; W. Strzemię)

Trzesežkowsky

Tschabuschnigg/Zabuesnigg

Tschammer und Osten

Tschandl v. Chossière

Tschapek (Czapek)

Tscharner

Tschary v. Forsthain

Tschavoll

Tschebulz v. Tsebuly

Tschepe und Weidenbach

Tschermak v. Seysenegg

Tschiderer v. Gleifheim

Tschirnhaus

Tschirsch v. Siegstätten

Tschögl de Siklós

Tschugguel zu Tramin

Tschurtschenthaler (v. Helmheim)

Tschusi zu Schmidhoffen

T’Serclaes

Tuboly de Tubolyszeg(h)

Tuček

Tucić (Tucich)

Tuczentaller

Tuczentaller de Csataj (alias Cstatay de Csataj)

Tuczich (Tucić, Tucich)

Tühs

Tükör de Algyest (früher Spiegel)

Türck (Türcke, Türk)

Türcke

Türckheim (v. Altdorf; gen. v. Baden)

Türckheim-Geislern

Türi de Dálya

Türi de Sarkad

Türy

Türk

Türk

Türk de Karlovacgrad

Türkheim

Türkheim v. Geislern

Türler

Türy de Sarkad

Tüskés

Tűzes de Tüzes

Tullio (T. Altan)

Tulok (de Pósfalva)

Tunk

Tunkl (später Homályossy de Patak)

Tunkl v. Aschbrunn und Hohenstadt

Tunkler v. Treuinfeld

Tunner

Tupay v. Isertingen

Turba

Turchányi de Turcsánka

Turcsányi

Turcsányi de Turcsány (et Terestyénfalva bzw. de Turcsánka)

Turek

Turi de Tamásfalva

Turián de Tolcsva

Turing v. Ferrier

Turk

Turković de Kutjevo

Turkuł(ł) (W. Ostoja)

Turnau

Turnau v. Dobczyc

Turneretscher

Turno

Turobójski (W. Bończa)

Turóczy

Turóczy de Kézdi-Vásárhely

Túróczy de Radnót

Turóczy de Raksány

Turski (v. Krzyża; W. Rogala)

Tury de Nagy-Szeged

Tury de Nagy-Tur (bzw. de Nagy-Ajta bzw. de Tamásfalva)

Turza

Turzański (W. Grzymała)

Turzański (v. Kochanowicz; v./zu Turza [Turze] und Kochanowicz; v. Turze und Buczyc; W. Sas)

Turzó de Noszicz

Tustanowski (v. Gwożdziak; v. Kotonos[owicz]; v. Kotkowicz; W. Sas)

Tuszon (auch Semjén bzw. Simén)

Tuszowski (v. Tołp; W. Szreniawa)

Tutschner de Sasad

Tuzson de Polyán

Tuzzi v. Lack

Twardowski (v. Skrzypna; W. Ogończyk)

Twarowski (v. Weleska; W. Pilawa)

Tworkowsky v. Tworkau und Krawař

Tymecki (ohne Wappenangabe)

Tyszkiewicz (W. Leliwa)

Tzwetler

Quelle

FRÖLICHSTHAL, Georg Freiherr von - "Der Adel der Habsburgermonarchie im 19. und 20. Jahrhundert", Index zu seinen Genealogien, Degener-Verlag, 2008, 362 Seiten.
  • zu den Beiträgen ...

    Beiträge

    Artikel und Beiträge zu diversen Adelsthemen.

  • zu den Beiträgen ...

    Heraldik

    Wappenbücher und Wappenschlüssel.

  • zur Literatur

    Militär

    Militärschematismen, Serie - k. u. k. Offiziere stellen sich vor.

  • zu den Texten ...

    Adelsrecht

    Online-Sammlung adelsrechtlicher Texte.

  • zur Literatur

    Ritterorden

    Statuten und Träger der k. u. k. Ritterorden.

Adel entsteht und besteht durch Opfer, durch Mut und durch ein klares Wissen um das, was man selbst und anderen schuldig ist, durch die selbstverständliche Forderung der Achtung, die einem zukommt, wie durch ein ebenso selbstverständliches Wahren der Achtung nach oben wie nach unten. Es geht auf der ganzen Linie um das Wiederfinden verschütteter Qualitätserlebnisse, um eine Ordnung auf Grund von Qualität.

Aus: "Widerstand und Erhebung"- Briefe und Aufzeichnungen aus der Haft, Kaiser Verlag, München 1952.  Dr. theol. Dietrich Bonhoeffer, Privatdozent für evangelische Theologie in Berlin,  geb. Breslau 4.2.1906,  ermordet im Lager Flossenbürg 9.4.1945, war der Sohn des Geheimen Medizinal-Rates und Professors der Psychiatrie in Berlin Dr. Karl Bonhoeffer und der Paula v. Hase.

Login

Sie möchten Ihre Nachforschungen in einem online Fachjournal publizieren?

Das Collegium rerum Nobilium Austriae beschäftigt sich mit der Herkunft, den Standeserhöhungen, der Heraldik und der Genealogie Alt-Österreichischer Adelsfamilien und ist Ihnen gerne beim Veröffentlichen Ihrer Nachforschungen behilflich.

Login